Verfasst von: Martin Kelting | 25. Februar 2013

Mein Vorschlag für mehr Disziplin in Fussballstadien

Wenn ein Schiedrichter Nazi-Aktivitäten, rassistische Aktivitäten, Feuerwerk oder
ähnliches feststellt, sollte er das Spiel unterbrechen dürfen und den Trainer
der Heimmannschaft bitten, eine Lautsprechdurchsage zu schalten,
die dazu auffordert, sich ordentlich zu benehmen.
Führt das nicht zu einem unverzüglichen positiven Ergebnis,
wird das Spiel als Geisterspiel auf einem Grantplatz durchgeführt.
Bei erneuten Störungen erfolgt eine sofortige Spielunterbrechung.
Mit dieser Massnahme wird schnell Ruhe in den Fankurven eintreten.
Ultras, Nazis, Rassisten erscheinen z.Z. nur so mächtig, weil man es
noch nicht einmal versucht hat, Sie in die Schranken zu weisen.
In den Stadien und ausserhalb brauchen die Vereine diese Chaoten nicht.
Und Fussballfans brauchen sie auch nicht, die wollen guten Fussball sehen
und ihre Mannschaft gewinnen sehen.

lies auch TAZ: Nazis in Fankurven
Handelsblatt  :Bananen fur Balotelli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: